Gold

 

Historisch wurde Gold seit Jahrtausenden als Währung eingesetzt. Eine Geldeinheit entsprach einer bestimmten Menge Gold und konnte jederzeit eingetauscht werden.

Geldmenge_vs_BIPIn unserem heutigen Geldsystem gibt es den sogenannten „Goldstandard“ nicht mehr und so
können Notenbanken aller Länder Geld ohne Beschränkung drucken und notleidenden Staaten und Banken zur Verfügung stellen, was die Geldmenge extrem erhöht und die exzessive Staatsverschuldung der letzten Jahre ermöglicht hat.

In allen Zeiten wurde Gold als stabile Wertanlage und „Währung der letzten Instanz“ betrachtet. Es wird weltweit als Zahlungsmittel akzeptiert und eignet sich somit als Sicherheitsbaustein innerhalb des Gesamtvermögens.

 

Gold - Chart in EURDer Wert des Goldes ist vom aktuellen Goldpreis (in USD) abhängig. Gold hat keinen eigenen Ertrag wie z.B. Aktien (Dividende) oder Immobilien (Miete). Allerdings wird der intrinsische Wert durch seine relative Seltenheit und den Aufwand bei seiner Förderung bestimmt. Deswegen hat Gold kein Ausfallrisiko wie sonstige Papiergeldanlagen.

 

Wir bieten Ihnen über unsere Partner verschiedene Möglichkeiten an

  • Goldkauf ohne Kursaufschlag
  • Goldkauf als monatlicher Sparplan zu Großhandelspreisen

 

Warum Gold als Reserve für alle Notenbanken so wichtig ist zeigt dieser Beitrag der Bundesbank…

…und warum Sie besser Ihren eigenen Bestand haben sollten dieser Beitrag der ARD…

 

Kontaktieren Sie uns und fordern Sie Ihr kostenloses Info-Material an!